Rückblick Ferien ohne Koffer

Tag 1:

Am Montag, dem ersten Tag der Aktion, lernten sich alle erst einmal kennen. Danach wurden T-Shirts, Flaschentaschen und kleine Tragebeutel bemalt. Nachdem es ein gutes Mittagessen gab, wurden die Kinder durch das Figurentheater „Stella“ unterhalten. Der Tag endete mit dem Spielen auf dem Marktplatz und im Pfarrzentrum!  

Tag 2:

Am zweiten Tag von „Ferien ohne Koffer“ wurde viel gebastelt und gespielt. Unter dem  Titel „Jim Knopf und die Wilde 13“ verwandelten sich die Kinder zuerst in Piraten mit allerlei Ausrüstung. Danach konnten sie ihre Schatzkisten im „Piratencasino“ füllen. Am Nachmittag fand dann die große Schatzsuche im Alten Dorf statt. Dank des guten Gruppenzusammenhalts und der schnellen Auffassungsgabe war der Schatz nach einer Stunde gefunden. Als Belohnung konnten besondere Goldmünzen bei der Arkade gegen eine Kugel Eis eingelöst werden. Wir danken der Arkade für Ihre freundliche Unterstützung!

Tag 3: 

Am Mittwoch ging es bei strahlenden Sonnenschein in den Ketteler Hof! Die Kinder konnten in Kleingruppen den kompletten Park erkunden. Als Stärkung gab es dann eine Pommes oder Bratwurst. Nachdem die ganze Gruppe wieder in Westerholt angekommen war, wurde zum Abschluss noch ein Eis gegessen.

Tag 4:

Am 4. Tag wurde die Gruppe im Rahmen verschiedener Workshops kreativ! Neben Tonfiguren wurden auch Schlüsselbretter und Vogelhäuschen gebaut. Weiter gestalteten die Kinder Trommeln, Steine und Karten. Wir wollen uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Brigitte Heyse und Monika Hugenroth bedanken, die die Leitung zweier Workshops übernommen haben. Am Nachmittag ging es dann zum Auspowern in die Sporthalle. Bei gemeinsamen großen und kleinen Spielen hatten alle viel Spaß.

Tag 5:

Am letzten Aktionstag wurde die Gruppe um 10.15 Uhr mit dem Planwagen abgeholt. Damit ging es dann zum Minigolfen am Löwenpark. Da uns das Wetter leider einen Strich durch die Rechnung machte, ging es nach nur kurzer Zeit weiter zur Turnhalle in Bertlich. Dort konnte gespielt und getobt werden. Nach der Planwagenfahrt gab es zur Stärkung eine Bratwurst und wir ließen die Woche mit dem gemeinsamen Spielen ausklingen.

Abschluss:

Auch der gemeinsame Abschlussgottesdienst war toll besucht und wurde liebevoll von den Kindern mitgestaltet.

Uns hat die Woche mit den Kindern viel Freude gemacht. Wir danken allen, die uns durch Geld- und Kuchenspenden oder Fahrdienste unterstützt haben und freuen uns auf das nächste Jahr. Ein besonderer Dank geht an alle Betreuer, die Kochfrauen und das Team des SAJs, das die Aktion wie schon all die Jahre zuvor vorbereitet hat.