Aktualisiert (26.03): Auswirkungen des Coronavirus auf unser Gemeindeleben

Liebe Gemeinde,

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen jeglicher Art können bis auf Weiteres nicht stattfinden. Wir werden die Situation vor Ostern neu betrachten und uns auf diesem Wege melden, wenn sich etwas Neues ergibt. 

Beerdigungen werden weiterhin durchgeführt.

Wir überlegen als Gemeinde nun, wie wir mit der Situation umgehen und auf welchen Wegen wir weiterhin wirken können.  Gucken Sie daher weiterhin regelmäßig auf die Homepage oder achten Sie auf Nachrichten in der Presse.

Die Pfarrbüros bleiben weiterhin besetzt. Wenden Sie sich jedoch bitte telefonisch oder per Mail an die Pfarrbüros und sehen Sie von persönlichen Besuchen, soweit es möglich ist, ab.

Die Bücherei in St. Maria Heimsuchung schließt bis einschließlich 19.04.2020. Alle fälligen Ausleihen werden automatisch verlängert.

Erstkommunion

Liebe Gemeinde,

aufgrund der Corona-Krise haben wir uns nun – schweren Herzens –
entschlossen, die Erstkommunionfeiern in den drei Gemeinden unserer
Pfarrei zunächst abzusagen und bis auf weiteres zu verschieben.

Sobald wir wieder in unseren Kirchen Gottesdienst feiern dürfen,
überlegen wir neu, wann die Erstkommunionen stattfinden
könnten. 

Nachricht von Kirche und Leben

Bis auf weiteres wird es keine Dekanatsausgaben (,,Aus den Gemeinden“) mit den lokalen Pfarrnachrichten geben. Da sämtliche Veranstaltungen, einschließlich der Gottesdienste, im Bistum nicht stattfinden, fallen auch fast alle Pfarrnachrichten weg. Wir kommen damit auch einem Wunsch aus vielen Gemeinden nach, von einer Veröffentlichung abzusehen. 

Wir werden vorübergehend auch den Vertrieb anders organisieren und kommen damit dem Wunsch aus zahlreichen Pfarrbüros nach. Dort, wo die Bistumszeitung über Zeitungsboten der Pfarreien verteilt wird, stellen wir ab sofort (erst einmal bis zum 19. April) auf Postbezug um. Damit wollen wir die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus so klein wie möglich halten. Die höheren Bezugsgebühren der Post übernehmen wir. Für die Abonnenten von „Kirche+Leben“ ändert sich finanziell somit nichts. Die Monatsrechnung wird entsprechend angepasst. Wir tragen mit dieser Umstellung unserer Sorgfaltspflicht für die Zusteller als auch die Leserinnen und Leser Rechnung und bitten Sie für diesen Schritt bitten um Ihr Verständnis.

Christliche Nächstenliebe ist in dieser besonderen Zeit mehr denn je von großer Bedeutung. Halten Sie die Augen und Ohren offen für die Menschen in ihrer Umgebung. Helfen Sie sich gegenseitig in aller erdenklicher Weise. Wenn wir alle gemeinsam gut auf uns Acht geben, dann können wir diese schwierige Zeit gemeinsam gut überstehen. 

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund!